Sporthotel Jagdhof / Südtirol

Kochenundkunst

Im Sporthotel Jagdhof in Südtirol sind Triathleten und ihre Familien herzlich willkommen. (Foto: Jagdhof)

Bei Mountainbikern und Wanderern gilt das Vinschgau als einer der Top-Spots schlechthin – bei Triathleten ist es fast noch ein Geheimtipp. Dabei ist das Südtiroler Tal, das vom Reschensee bis nach Meran verläuft, absolut prädestiniert für ein abwechslungsreiches Trainingslager – ob alleine, in der Gruppe oder mit der Familie, die vielleicht einen weniger sportlichen Urlaub verleben möchte!

Wunderbar gegen alle Seiten geschützt, ist das Vinschgau ein legendärer Schönwetterplatz. Bereits ab Anfang März und bis tief in den Herbst hinein herrschen hier Traumbedingungen. Es muss also nicht die ferne Insel sein…

Der Jagdhof in Latsch ist bekannt für seine sportliche Ausrichtung. Da Chef und Chefin selbst durch und durch bewegungssüchtig sind, präsentiert sich das Vier Sterne Superior Hotel rundum auf Athleten abgestimmt. Das zeigt sich in Sachen

- Ernährung mit einer sehr hochwertigen, regionalen Küche. Von dem riesigen, vielseitigen Frühstücksangebot über das üppige Nachmittagsbüffet bis hin zum abendlichen 7-Gänge-Menü.
Regeneration mit einem Wellness-Areal, das seinesgleichen sucht: Auf den zwei Wellness-Etagen mit 1.000 Quadratmeter (bei nur 29 Zimmern!) finden sich unter anderem sieben Saunen, Massagen, Innen- und Außen-Pool, Jacuzzi und vieles mehr.
Equipment, das hier nicht nur absolut sicher verstaut wird, sondern auch gepflegt und repariert werden kann. Wer einmal andere Sportarten ausprobieren möchte – vielleicht mal aufs Bike steigen will – der wird mit bestem Test-Material aus dem hauseigenen Bike-Shop versorgt.
Fitness im erstklassig ausgestatten Fitness-Raum mit Laufband, Hometrainer, Kraftbänken & Co.
Testcenter verschiedenster Garmin und Leki Produkte.

Das Vinschgau – optimales Trainingsgelände für Triathleten

Rennrad: Latsch ist der perfekte Ausgangspunkt für spannende Runden und fordernde Pässe. Man kann sich auf relativ flachen, langen Touren ein- oder ausrollen – oder seine Beine auf den legendären Anstiegen zum Stilfserjoch, in den Dolomiten oder dem Gampenpass richtig knackig fordern.

Für Läufer ist das Terrain extrem abwechslungsreich. Man kann lange Einheiten in der Ebene an der Etsch absolvieren – bis zum Reschensee bzw. Meran und darüber hinaus – und passiert dabei ein idyllisches Dorf nach dem anderen – Südtiroler Sightseeing auf der Trainingsstrecke… Genauso kann man in den Wald abtauchen und im Auf und Ab auf Waalwegen und Pfade laufen. Oder man sammelt Höhenmeter beim Berglauf: Ob auf der offenen Sonnenseite des Tales oder der waldig geschützten Nordseite, die Auswahl ist riesig.

Zum Meer ist es zwar noch ein Stück, aber dafür finden sich hervorragende Schwimm-Trainingsmöglichkeiten im 25 Meter-Sportbecken im Aquaforum oder auf der 400 Meter-Tartanbahn im Sportstadion von Latsch nur 300 Meter vom Hotel entfernt.

Klassifizierung nach dem Bewertungssystem von mein-triathlonhotel.de: 3 Punkte

Homepage: www.jagdhof.com