Arribas Sintra Hotel / Portugal

Runner woman with heart rate monitor running

Auf dieses Hotel machte uns Unda Karlshaus aufmerksam, die dort mit ihrer Familie ihren Urlaub verbrachte und recht angetan von den Trainingsbedingungen war. Das Highlight des Arribas Sintra Hotels ist natürlich der 100 Meter lange Pool direkt am Meer. Der Pool ist mit Salzwasser gefüllt und ab und zu schwappt schon mal eine Welle vom Atlantik in das Becken hinein. Auch zum Laufen eignet sich die schöne Gegend, und auf dem Rad begegnet man rücksichtsvollen Autofahrern. Ebenso angetan war Unda vom Essen im Arribas Sintra Hotel, und gut geschlafen hat sie dort auch.

Klingt alles gar nicht übel. Dennoch können wir – zugegebenermaßen aus der Ferne – dem Arribas Sintra auf der Basis unserer Klassifizierung für Triathlonhotels nur zwei von fünf Punkten geben. Der Pool ist zwar super lang, aber es gibt nicht einmal durch Leinen getrennte Bahnen. Außerdem muss man damit rechnen, dass man durch von den Sprungbrettern springende Kinder und Jugendliche oder vom im Nichtschwimmerbereich spielende Kinder gestört wird. Da das Wasser nur von der Sonne erwärmt wird, ist ein Aufenthalt für Triathleten, die viel schwimmen wollen, nur in den Sommermonaten sinnvoll (oder man schwimmt im Neo). Von einem Fitnessstudio haben wir auch nichts gesehen. Und Triathleten als Zielgruppe des Hotels sind ebenfalls nicht erkennbar. Dennoch: Man kann es sicher schlechter treffen. Und die Lage direkt am Atlantik und am Sandstrand ist natürlich ein Traum.

Hier gibt´s ein Video vom Hotel für den ersten Eindruck:

Klassifizierung nach dem Bewertungssystem von mein-triathlonhotel.de: 2 Punkte

Homepage: www.arribashotel.com/