Hotel Hohenwart / Südtirol

Scenic landscape in Bavarian Alps, Berchtesgaden, Germany

Das 4 Sterne Superior Hotel Hohenwart in Schenna bei Meran in Südtirol wird man kaum als “Hardcore-Triathlonhotel” bezeichnen, es hat aber trotzdem alles, was der Triathlet oder die Triathletin braucht. Zum Beispiel rund 200 Kilometer an markierten Radwegen. Im Hohenwart kann man sich kostenlos Mountainbikes ausleihen. Eine Herausforderung für Biker ist die Sella Ronda Mountainbike-Tour rund um den Sellastock. Die 53 bzw. 58 Kilometer lange Strecke mit atemberaubendem Panoramablick über die steilen Felshänge und die schroffen Gipfel des plateauförmigen Bergstocks führt über vier Pässe hinauf zum Sellajoch. Ein Teil der Aufstiege und die dabei zu überwindenden 3.000 bzw. 3.400 Höhenmeter können je nach Kondition auch mit den Bergbahnen bewältigt werden. Die rasanten Abfahrten erfolgen größtenteils auf Singletrails.

Wer nach dem Biken noch Lust auf Lauftrining hat, den laden die zahlreichen Wanderwege zum Trailrunning ein. Auch aufs Schwimmtrainings braucht man im Hotel Hohenwart nicht zu verzichten. Der 25-Meter-Outdoor-Pool ist zwar kein Wettkampfbecken, aber für eine Trainingseinheit reicht es allemal. Und dann gibt es auch noch einen 260 Quadratmeter großen Fitness- und Kraftraum.

Das Hotel Hohenwart ist eher etwas für den gehobenen Anspruch, als Alternative bietet sich das zum Hotel gehörende Appartementhaus Bachmair an, das nur fünf Gehminuten vom Hotel entfernt liegt. Die Bachmair-Gäste können alle Angebote des Hotels nutzen.

Klassifizierung nach dem Bewertungssystem von mein-triathlonhotel.de: 2 Punkte

Homepage: www.hohenwart.com/